Kein Vereinssport im November

 

Liebe Mitglieder,

aufgrund der aktuell steigenden Zahlen müssen auch wir bedauerlicher Weise ab nächsten Montag, den 02. November 2020, den Trainingsbetrieb im Verein für mindestens 4 Wochen einstellen. Um euch trotzdem das Training zu ermöglichen, werden euch eure Trainer:Innen über mögliche Videotrainings informieren. Wir hoffen, dass diese Maßnahmen zu sinkenden Infektionszahlen führen und wir ab Dezember wieder im Verein zusammen tanzen und Sport machen können. In dem Sinne: bleibt gesund, haltet euch an die Maßnahmen und lasst den Kopf nicht hängen! 

Hier findet Ihr die offiziellen Statements des LSB und DOSB. 

Link zum Statement des DOSB-Präsidenten Alfons Hörmann

LSB-Präsident Ulrich Franzen

“Der LSB bedauert die erneuten Einschränkungen für den Vereinssport aufgrund des Pandemiegeschehens. Nach einem Beschluss von Bund und Ländern sollen ab dem 2. November voraussichtlich vier Wochen lang zusätzliche Infektionsschutz-Maßnahmen in Kraft treten – unter anderem auch die Schließung des Breitensportbetriebes.”

LSB-Präsident Ulrich Franzen äußert sich zur aktuellen Lage: „Das ist eine äußerst schmerzhafte Entscheidung, die unsere Mitgliedsorganisationen wieder vor große Herausforderungen stellt. Wir sind fest überzeugt von der gemeinschaftsstiftenden und vor allem gesundheitsfördernden Wirkung des Sports. Gerade jetzt halten wir es deswegen für besonders wichtig, sportliche Angebote unter den entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen aufrechtzuerhalten. Da es jedoch eine gesellschaftliche Notwendigkeit zur radikalen Kontaktreduzierung gibt, wird natürlich auch der organisierte Sport den gesetzlichen Auflagen Folge leisten müssen. Wir appellieren deswegen schweren Herzens an unsere Mitgliedsorganisationen: Bitte werdet eurer Verantwortung gerecht und stellt den Vereinssport für den angegebenen Zeitraum erneut ein!“